Burgruine Aggstein erhält Tourismuspreis Niederösterreich

Der Tourismuspreis Niederösterreich zeichnet alljährlich Persönlichkeiten für ihre besonderen Verdienste um die Tourismuswirtschaft in Niederösterreich aus. Im Congress Casino Baden wurden kürzlich die drei würdigen Preisträger vor den Vorhang gebeten: die Winzerfamilie Hagn (Kategorie: Gastgeber), die Burgruine Aggstein (Kategorie: Sonderpreis) sowie Zeno Stanek, Intendant vom Schrammel.Klang.Festival in Litschau (Kategorie: Ehrenpreis).

Schauplatz des Festaktes war das Congress Casino Baden, wo Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav den drei Gewinnern die von Professor Karl Korab gestalteten Bronze-Skulpturen überreichte. „Der Niederösterreichische Tourismus ist sehr gut unterwegs. Mit dem Tourismuspreis stellen wir jene Menschen in den Vordergrund, die dafür sorgen, dass sich unsere Gäste wohlfühlen und die ihnen ein Erlebnis bereiten. Die Preisträger sind wichtige Impulsgeber und beeinflussen damit die Tourismusentwicklung in Niederösterreich maßgeblich“, betonte Bohuslav.

Die Burgruine Aggstein, die in der Kategorie „Sonderpreis“ ausgezeichnet wurde, ist nicht nur eine der berühmtesten Ritterburgen Österreichs, sondern auch ein touristischer Hotspot: Die Burgruine Aggstein zählt mit bis zu 80.000 Besuchern pro Jahr zu den meistbesuchten Ausflugszielen im UNESCO-Weltkulturerbe Wachau. Nach Renovierungsarbeiten von 2001 bis 2004 konnte das TOP-Ausflugsziel Niederösterreich einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden. So ist das Ausflugsziel heute bei Jung und Alt, nationalen sowie internationalen Gästen sehr beliebt.

Wir betreuen die Burgruine Aggstein seit Anfang des Jahres in Ihrer Kommunikationsstrategie und freuen uns auch im Jahr 2019 Wunderbares gemeinsam mit dem Team der Burgruine schaffen zu dürfen.

Über den Beitrag
Kategorie
Studio-Geschichten
Datum
16. 10. 2018
Tags
zurück